FANDOM


Vorlage:Löschantragstext Als Kommunalpolitikerin unterhalb der RK (nicht hauptamtlich!). Als Moderatorin auch nicht. Eingangskontrolle (Diskussion) 07:07, 21. Nov. 2014 (CET)


Angela Spizig bei einer Lesung Walter Kirns in der Stern-Buchhandlung Düsseldorf (2014)

Angela Spizig (* 7. Mai 1948 in der Altmark) ist eine deutsche Kommunalpolitikern der Grünen und Literaturmoderatorin.

Leben Bearbeiten

Angela Spizig wuchs in Halle an der Saale auf, bis ihre Familie 1955 in den Westen floh. Sie besuchte die Schule in Solingen und Dank eines AFS-Stipendiums ein Jahr lang eine High School in Minnesota. Sie studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Köln und arbeitete seither als Lehrerin für Fremdsprachen und Literatur am Apostelgymnasium und später am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Köln.

Sie war von 1995 bis 1999 gewählte Bezirksvertreterin in Lindenthal. Im Jahr 1999 wurde sie in den Rat der Stadt Köln gewählt und wurde kulturpolitische Sprecherin der Grünen. Seit 2000 war Spizig ehrenamtliche Bürgermeisterin und Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt Köln mit den Schwerpunkten Kultur, Medien und Internationale Beziehungen. Sie zog sich mit der Kommunalwahl 2014 aus den Wahlämtern zurück.[1]

Seit 1990 moderiert sie regelmäßig bei Film- und Literaturfestivals, Lesungen und internationalen Debatten wie z.B. auf der Lit.Cologne, der Leipziger Buchmesse und beim Internationalen Literaturfestival Berlin. Sie moderierte die deutschen Autoren-Auftritte von Frank McCourt, Ken Follett, Véronique Olmi, Donna Cross, Jennifer Clement und Walter Kirn.

Sie war 2011 Gründungsmitglied und ist seitdem gewählte stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins für die Partnerschaft der Stadt Köln mit Rio de Janeiro, die sie mit Reisen im Auftrag der Stadt Köln seit 2005 (Einladung zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006) mit vorbereitete.

Spizig ist in verschiedenen internationalen Netzwerken aktiv, so seit 2013 als Vizepräsidentin[2] im europäischen Kulturnetzwerk „les rencontres“[3] oder im Vorstand des Technologie-Netzwerkes „Global Cities Dialogue“.[4] Sie ist unter anderem Mitglied im Kuratorium des American Field Service.[5] Dazu ist sie für die Wahlperiode 2012/15 Mitglied des Deutsch-Französischen Ausschusses des Rats der Gemeinden und Regionen Europas.[6] Spizig erhält regelmäßig Einladungen, Vorträge zu halten oder Podiumsdiskussionen zu moderieren, so zum 50-jährigen Bestehen des Deutsch-Französischen Jugendwerks.[7]

Weblinks Bearbeiten

Vorlage:Commonscat

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Wie eine Außenministerin, in: Kölner Stadtanzeiger, 8. Mai 2014
  2. Jahresbericht 2013, S. 9
  3. Les Rencontres Webseite
  4. EN Global Cities Dialogue
  5. Kuratorium (Zugriff Nov. 2014)
  6. Ausschussmitglieder
  7. Pressenotiz Stadt Köln vom 25. Juni 2013 (Zugriff Nov. 2014)

Vorlage:Normdaten

This page was moved from wikipedia:de:Angela Spizig. It's edit history can be viewed at Angela Spizig/edithistory