FANDOM


Vorlage:Löschantragstext 100% Werbeveranstaltung durch den Firmenaccount ohne jeglichen Relevanznachweis. -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 11:36, 31. Dez. 2014 (CET)


David Aebischer (* 26. April 1969 in Freiburg im Uechtland, Schweiz; als David Hans Aebischer) ist ein Unternehmer, Musiker, Sänger, Musikproduzent, Musikredaktor, Musik-Agent Manager, Schriftsteller, Komponist und Liedtexter.

Endo Anaconda (Stiller Has) und David Aebischer am Schloss-Talk in Heitenried

Leben und Ausbildung Bearbeiten

David H. Aebischer wuchs im Freiburgischen Ueberstorf, Wünnewil und Düdingen auf. Bereits in seiner Schulzeit war er Gründer diverser Bands und Musikprojekte: u. a. Disturb (Gesang, Gitarre), The International Robots (Keyboards), Axe (Gesang, Gitarre), Blackout (Schlagzeug), Dimness (Gesang und Gitarre). Später war er Sänger und Gitarrist der Band Magic und Carma. Bei beiden Bands war er sowohl Textautor, wie auch Komponist.

Aebischer durchlief unter anderen Ausbildungen zum A&R Manager, Personal-Manager und erwarb Diplome als Betriebsökonom und Zahntechniker. Er spielt mehrere Instrumente. David Aebischer ist verheiratet mit Dominique (Allemann) Aebischer und er hat zwei Kinder.

Karriere Bearbeiten

Die grössten Erfolge als Musiker hatte er in seiner Jugendzeit als Sänger und Gitarrist der Band Magic (ein Tape, eine Single – It’s over, 5 CD-Sampler, dreimalige Teilnahme am Volksbank-Grand-Prix) und als Projektleiter der Studioband Carma (Sänger und Gitarrist). Er findet sich auf sieben CD-Samplern und ist Mitglied des Studioprojektes Carma (Hardrockentdeckung des Jahres gemäss Elias Fröhlich, Musikredaktor Blick).

1983 schrieb er sein erstes Musical mit dem Titel Liftgeschichten (diverse Aufführungen an Schulen) und kurz darauf das Musical Hier und jetzt welches 1985 zur Uraufführung in der Aula des Sekundarschulhaus Düdingen gebracht wurde. Das Musical Sarah (Deutsch, Französisch und Sensler-Dialekt) schrieb er 1999. Die Ouvertüre (Komponiert von Ivo Crmaric) kam 2000 zur Uraufführung.

Er zog sich immer mehr in den Hintergrund und wurde bald Manager (1989–2005 von Gründung bis Auflösung) der international bekannten Hardrock Formation „Megaforce“ (später mforce) aus der Schweiz, welche vor allem als Support Act von Gotthard (auf zwei Tourneen) und U.D.O. Aebischer produzierte mit Megaforce, bzw. mforce drei Alben und eine EP. Es wurden weit über 15.000 Exemplare verkauft. Die Band gab bis zu ihrem Ende über 500 Konzerte in ganz Europa. Beim ersten Album trat Many Maurer (u. a. Krokus, Ain’t dead yet) als Produzent in Erscheinung.

1989 gründete und eröffnete er im Internet die Freiburger Musik/er Börse (kurz FMB), Online Instrumentenhandel.. 1996 gründete er das Nonprofit-Unternehmen Musikschule Düdingen David’s Music World GmbH - ein Konzept welches bis heute bereits über 50 Musiklehrern den Schritt in die Selbständigkeit ermöglicht hat und nach dessen Konzept schweizweit bereits 18 andere Musikschulen betrieben werden.

Ab dem Jahr 2004 übernahm er das Management und Booking diverser schweizer Künstler wie Fox, Black Mount Rise, Florian Ast, Moritz, Andy Portmann, Jazzmin, Tony Harnell (TNT), The Fire (I), Iron Mask (B) oder Natacha. Er engagierte sich außerdem im kulturellen Bereich: Gründung des FMKV, Aufbau des Kulturzentrums Düdingen und belebte dadurch nach langjähriger Stilllegung die Mosterei Düdingen. 2012 gründete er den Live-Talk „Schlosstalk". Ab 2010 war er an verschiedenen Radiosendern, u. a. swiss-radio.ch, Radio NetPower als Moderator und Redakteur tätig. Für Radio Freiburg kreierte und personifizierte er die Figur „Francois Blablat“. Für Radio Kaiseregg kreierte er das fiktive Restaurant Café Kaiseregg, aus dem auch live gesendet wird.

Soziales und kulturelles Engagement Bearbeiten

Aebischer arbeitet als Jugendarbeiter für die Gemeinde Tafers und den VKJ. Er gründet den FMKV (Freiburger Musik- und Kulturverband). In der ehemaligen Mosterei von Düdingen schuf David Aebischer im Jahr 2000 eine neue Plattform für kulturelle regionale Aktivitäten mit Räumen für Bands, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Kulturmesse, Kulturbüro, und vielfältige kulturelle Aktivitäten und Veranstaltungen.

Auszeichnungen Bearbeiten

  • 2009 Goldauszeichnung 15'000 verkaufte Exemplare mforce
  • 2007 Goldauszeichnung 30'000 verkaufte Exemplare Florian Ast Läbeszeiche
  • 2007 Doppelplatinauszeichnung 12'000 verkaufte DVDs Florian Ast Theater National
  • 2007 Platinauszeichnung 38'000 verkaufte Exemplare Theater National Florian Ast
  • 2006 Platinauszeichnung 40'000 verklaufte Exemplare Florian Ast Läbeszeiche
  • 2003 Platinauszeichnung 40'000 verkaufte Exemplare Florian Ast Vollträffer
  • 2002 Goldauszeichnung 30'000 verkaufte Exemplare Florian Ast Bilderbuch

Diskografie Bearbeiten

(mitgewirkt in Produktion, Promotion, Gestaltung, o. ä.) Singles

  • Komponist und Co-Texter des ersten Senslerdeutschen Rock-Song „A besseri Wält“ – Carma
  • 1988–92 In the mist – Magic
  • 1998 De Seisa na – mforce
  • 1999 Düdinger Mondliedli – mforce
  • 2006 I mache d’Ouge zue – Florian Ast
  • 2007 Ohni di – Florian Ast
  • 2007 We d'Wält ungergeit – Florian Ast
  • 2007 Happy day – Florian Ast
  • 2007 Heidi – Florian Ast
  • 2008 I schribe dir – Florian Ast
  • 2009 Daneli 09 – Florian Ast
  • 2011 Run Girls – Moritz
  • 2012 Home again – Fox
  • 2012 We are all (offizieller Super League Song SRF) – Fox
  • 2012 Anytime – Fox
  • 2012 Nothing without you – Fox
  • 2013 Lucifer – Fox
  • 2013 Back for more – Fox
  • 2013 I can't sleep – Fox


Alben

  • 1994 Social Disease – Megaforce
  • 1995 To be contuînued – Megaforce
  • 1995 Once in a lifetime – Megaforce
  • 1999 New Horizon – mforce
  • 2002 Bilderbuch – Florian Ast
  • 2003 Vollträffer – Florian Ast
  • 2004 Astrein – Florian Ast
  • 2007 Läbeszeiche – Florian Ast
  • 2007 Theater National – Florian Ast
  • 2011 Piece of Gold – Moritz
  • 2012 2012 – Fox
  • 2013 Lucifer – Fox

Diverse Compilations (Auswahl)

  • Sensler Rock Vol 1–3
  • Tell Hits Vol. 1
  • Swiss-Line Vol. 1–3
  • Aids Sampler
  • Rockhard

Film / Theater / Literatur / Videos

  • Buch – Mein Neubeginn (2001)
  • Kleine Geschichten – Streiche der Phantasie (Erstauflage 1996/97, Neuauflage 2014)
  • Die Kämpfer des 15. Males (1988)
  • Komponist und Co-Texter bei dem Senslerdeutschen Song „A besseri Wält“ der andere Texter war Dr. Peter Boschung Autor, Arzt (Isidor, Spätlese, Sprachglossen, die freiburgische Sprachenfrage, uvm.)
  • 2007 Theater National (Florian Ast Entertainment / phonag records) – Live DVD Theater National
  • Moritz – Does she feel the same Interview David Aebischer, Making of

Organisationen und Aktivitäten Bearbeiten

Er ist in zahlreichen Vereinen, Organisationen des Musikbetriebs und der Erwachsenenbildung sowie in lokalen Wirtschaftsverbänden als Gründer bzw. Mitglied aktiv.

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

This page was moved from wikipedia:de:David Aebischer (Musiker). It's edit history can be viewed at David Aebischer (Musiker)/edithistory

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.