FANDOM


Vorlage:Löschantragstext Hier stellt sich m.E. eindeutig die Relevanzfrage. Aus der Liste WP:RK#Politiker_und_Träger_öffentlicher_Ämter ist offensichtlich kein Kriterium erfüllt, andere relevanzstiftende Merkmale sehe ich nicht. Dazu ist der gesamte Artikel aus Binnensicht geschrieben; wesentliche Berichterstattung oder Veröffentlichungen kann ich nich entdecken. Auf mich macht das Ganze eher den Eindruck einer ausgelagerten Homepage. Eure Einschätzung lautet wie? --CC 12:41, 25. Dez. 2014 (CET)


Dirk Schröder (* 11. November 1968 in Bersenbrück) ist ein deutscher Kommunalpolitiker (SPD). Er ist seit Februar 2008 Stadtrat und Dezernent für Jugend, Soziales, Schule, Sport und Kultur in der Stadt Hildesheim in Niedersachsen.

Datei:DirkSchröder.jpg

Berufliche Laufbahn Bearbeiten

Nach seiner Schulzeit in Bersenbrück und dem Zivildienst im Annastift Hannover hat Dirk Schröder Soziale Arbeit an der Fachhochschule Ostfriesland in Emden, Pädagogik an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Systemische Therapie, Beratung und Supervision in Hamburg, Sozialmanagement an der FH NON Lüneburg und Sozialwissenschaften (Master of Social Management) an der Leuphana Universität Lüneburg studiert.

Seine beruflichen Stationen waren u.a. die Justizvollzugsanstalt Oldenburg (Sozialdienst und Leiter der Aufnahmestation), das Bildungswerk Nieders. Volkshochschulen Stade (Erwachsenenbildung), die Gemeinde Wallenhorst (kommunale Jugendarbeit), der Landkreis Osnabrück (Abteilungsleiter Jugendsozialarbeit), die Stadt Springe (Amtsleiter Schul-, Sport- und Jugendamt) und seit Februar 2008 die Stadt Hildesheim, in der er für 8 Jahre zum Stadtrat und Dezernenten für Jugend, Soziales, Schule, Sport und Kultur gewählt wurde (Wahlbeamter). Zeitweise war er selbständig in der systemischen Therapie und Supervision und als Lehrbeauftragter an der Leuphana-Universität Lüneburg tätig.

Mitgliedschaften Bearbeiten

Stiftungen
  • Vorsitzender Johannishofstiftung Hildesheim
  • Vorstand Friedrich- Weinhagen- Stiftung Hildesheim
  • Kuratorium Schafhausen- Stiftung Hildesheim
  • Kuratorium Waltraute Macke-Brüggemann- Stiftung
Kultureinrichtungen
  • Aufsichtsrat Roemer- und Pelizaeus- Museum Hildesheim
  • Aufsichtsrat Roemer- und Pelizaeus- Museum Service GmbH Hildesheim
  • Aufsichtsrat Theater für Niedersachsen
  • Vorstand Volkshochschule Hildesheim e.V.
  • Aufsichtsrat Volkshochschule Hildesheim GmbH
Soziale Einrichtungen
  • Verwaltungsrat Agentur für Arbeit Hildesheim
  • Beirat JobCenter Hildesheim
Deutscher Städtetag
  • Ausschuss für Soziales, Jugend und Familie
  • Facharbeitskreis Inklusion 'Inklusion im Bildungswesen'
Niedersächsischer Städtetag
  • Sozial- und Gesundheitsausschuss
  • Arbeitskreis Tourismus
  • Arbeitskreis Jugend- und Sozialdezernenten
  • Kulturausschuss
  • Arbeitskreis Kulturdezernenten

Publikationen und Veröffentlichungen Bearbeiten

Dirk Schröder hat mehrere Aufsätze und Berichte über kommunales Management/ Verwaltungsmanagement etc. veröffentlicht. Eine Darstellung der Publikationen findet sich auf seiner Homepage.

Unter anderem hat er 2009 eine Befragung von 577 Kommunalpolitikern in Deutschland zur Motivation und Belastung dieses Ehrenamtes durchgeführt.

Privates Bearbeiten

Er lebt in Hildesheim, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks Bearbeiten

This page was moved from wikipedia:de:Dirk Schröder. It's edit history can be viewed at Dirk Schröder/edithistory

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki